Bestattungshaus Kling

Tel.: (0221) 544355

Trauerrede

Bei Mitgliedern der beiden großen christlichen Konfessionen kann die Trauerfeier von einem bei der Kirche angestellten Geistlichen (Pfarrer, Pastor) begleitet werden. Mit dem Geistlichen sollte nach Möglichkeit über den Verstorbenen, -sein Leben, seine Besonderheiten und vielleicht seine religiösen Schwerpunkte persönlich gesprochen werden. Wenn eine persönliche Bezugnahme nicht möglich oder nicht gewollt ist, wird der Geistliche eine entsprechend z.B. an der Bibel ausgerichtete Rede halten. Durch die Trauerrede des Geistlichen entstehen keine zusätzlichen nennenswerten Kosten, da die bislang gezahlte Kirchensteuer des Verstorbenen diesen Dienst am Toten mitfinanziert.

Wir kümmern uns darum, den Kontakt zwischen den Angehörigen und dem zuständigen Geistlichen herzustellen.

Schön ist es, wenn Angehörige oder Freunde die Trauerfeier mitgestalten. Man kann ein Gedicht lesen oder eine eigene Rede halten. Es können von verschiedenen Menschen kurze begleitende Worte und Wünsche für den verstorbenen Menschen vorgetragen werden, wie man es von z.B. Fürbitten kennt.

Es gibt viele freie Trauerredner. Die meisten von Ihnen haben auch Theologie studiert, sind aber nicht Angestellte der Kirche. Bei den freien Trauerrednern ist der Gestaltungsspielraum für die Trauerrede sehr gross. Wir vermitteln freie Trauerrednerinnen und Trauerredner. Die Kosten hierfuer liegen im Minimum bei EUR 150,00. Wie immer sind nach oben keine Grenzen gesetzt.

Op Kölsch - Herr Kling ist ein guter Redner. Auf besonderen Wunsch kann die Trauerrede von Herrn Kling auf Koelsch gehalten werden. Bitte sprechen Sie uns deswegen an.