Bestattungshaus Kling

Tel.: (0221) 544355

Gedenkseiten im Internet

Das Internet hat zu einer neuen Art der Öffentlichkeit und Kollektivität der Trauer geführt. "Eine virtuelle Gemeinschaft der Trauernden entsteht, in denen Familienangehörige, Freunde, Arbeitskollegen und auch Fremde die Gedenkseite gestalten und Verständnis für die Trauer der anderen bekunden .... Die häufigen Danksagungen von Hinterbliebenen bestätigen die positive Funktion dieser gemeinsamen Trauer"

Mittlerweile haben auch klassische Printmedien ihr eigenes Trauerportal, in dem traditionelle Todesanzeigen mit virtuellen Gedenkseiten kombiniert werden.(...)

(aus: Friedhofskultur Januar 2014, "Ich wünsch Dir eine gute Reise" von Autorin Nina Jakoby).

 

"Wer sich auf ein Bezahlmodell einlässt, sollte Vertragsbedingungen und Kostenstruktur genau anschauen, raten Verbraucherschützer. Ähnlich wie ein Grab, das irgendwann an Bedeutung verliert und nicht mehr gepflegt wird, werde auch das Gedenken im Internet irgendwann unwichtig. Dann sollte es möglich sein, die Seite zu kündigen." (aus: Friedhofskultur Janaur 2014, "Gemeinschaftsstiftende Trauerorte")

 

wir verweisen hier ohne Gewähr auf folgende Internetseiten:

Informationsportal der Verbraucherorientieren Vereinigung Aeternitas mit ihren Portal www.gute-Trauer.de

und weiter auf

www.gedenkseiten.de

www.ruheinfrieden.de

www.strassederbesten.de

www.trauer.de